Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland

Login
Menü schließen

Menü schließen

Aktuelle Medien-Informationen

Bund der Steuerzahler Deutschland e. V.

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Medien,

 

was sagt der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, zu aktuellen Entwicklungen in Politik und Wirtschaft?

Sie wollen ganz konkret wissen, wie hoch die Belastung der Bürger und Betriebe in Deutschland ist und möchten dies mit Beispiel-Rechnungen belegen? Sie fragen sich vielleicht, in welchem Verhältnis die Soli-Einnahmen zu den Ausgaben für den „Aufbau Ost“ stehen? Oder Sie wollen wissen, welche Subventionen wir in den einzelnen Etats im Bundeshaushalt recherchiert haben?

Zu Ihrer Berichterstattung steuern wir gern unseren Teil bei und stehen Ihnen als Ansprechpartner zu Themen aus den Bereichen Steuern, Haushalt, Finanzen sowie Arbeit und Soziales zur Verfügung. 

Pressesprecherin

Hildegard Filz
Pressesprecherin

Hildegard Filz

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-37 h.filz@steuerzahler.de

Aktuelle Presseinformationen

So geht Sparen! Wir brauchen eine  Zeitenwende in der Haushaltspolitik

So geht Sparen! Wir brauchen eine Zeitenwende in der Haushaltspolitik

BdSt-Analyse des Bundeshaushalts / Fall-Recherche mit 30 konkreten Einsparvorschlägen für die Bundesregierung

...
18.04.2024
Jetzt Soli-Aus für die Wirtschaft!

Jetzt Soli-Aus für die Wirtschaft!

BdSt-Präsident appelliert an die Politik, den Solidaritätszuschlag für alle abzuschaffen

22.02.2024
„Der Solidaritätszuschlag 1995/2021 verletzt das Grundgesetz!“

„Der Solidaritätszuschlag 1995/2021 verletzt das Grundgesetz!“

Unsere Stellungnahme an das Bundesverfassungsgericht

05.02.2024
Tempo 2024: Die Schuldenuhr tickt weiter viel zu schnell

Tempo 2024: Die Schuldenuhr tickt weiter viel zu schnell

Staatsverschuldung steigt dieses Jahr um 3.393 Euro pro Sekunde

31.01.2024
Wir vermissen einen Konsolidierungshaushalt!

Wir vermissen einen Konsolidierungshaushalt!

BdSt kritisiert Haushaltsbeschluss 2024 und klärt auf: Bund plant in Wirklichkeit mit 100 Milliarden Euro neuen Schulden.

...
19.01.2024
Es geht weiter: Noch mehr Musterklagen gegen die Grundsteuer

Es geht weiter: Noch mehr Musterklagen gegen die Grundsteuer

Bund der Steuerzahler und Haus & Grund jetzt auch in NRW aktiv / Bewertung der Grundstücke im Bundesmodell nach Reform auf...

11.01.2024
Doppelbesteuerung bei Renten dringend vermeiden!

Doppelbesteuerung bei Renten dringend vermeiden!

Dafür setzt sich der BdSt weiter ein / Gesetzgeber muss tätig werden!

03.01.2024