Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland

Login
Menü schließen

Menü schließen

DSi - Deutsches Steuerzahlerinstitut

Das finanzwissenschaftliche Institut des Bundes der Steuerzahler

Über das DSi

Unsere Ziele sind klar: Steuern senken, Verschwendung bekämpfen, Verschuldung abbauen.

Regelmäßig analysieren wir steuer- und haushaltspolitische Entscheidungen kritisch. Wir entwickeln konkrete Empfehlungen für den politischen Entscheidungsprozess. Dazu führen wir Berechnungen auf Grundlage verlässlicher Daten durch und entwickeln Argumentarien, die wir sowohl über Stellungnahmen in den Medien als auch über unsere hauseigenen Schriften veröffentlichen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Das DSi ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Seit seiner Gründung im Jahr 1965, damals noch mit dem Namen „Karl-Bräuer-Institut“ (KBI), unterstützt das DSi als finanzwissenschaftliches Institut den Bund der Steuerzahler. Gemeinsam setzen wir uns für mehr Steuergerechtigkeit und weniger Staatsschulden ein.

Wir finanzieren unsere Forschungsarbeit im Wesentlichen aus Beiträgen der Landesverbände des Bundes der Steuerzahler sowie durch Spenden von Bürgerinnen und Bürgern. Wir erhalten keine staatlichen Zuschüsse. Wir sind Teil der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Dank der Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender haben wir schon viel erreicht. Zwei Beispiele:

  • Wir gehörten zu den ersten, die eine Schuldenbremse öffentlich gefordert haben. 2009 ist schließlich die Verankerung einer Schuldenbremse im Grundgesetz beschlossen worden.
  • Jahrelang haben wir für den Abbau der kalten Progression gekämpft. Seit 2016 wird nun regelmäßig die Einkommensteuer an die Inflation angepasst, was die Steuerzahler spürbar entlastet.

Gemeinsam mit Ihnen können wir noch mehr erreichen. Weitere Entlastungen bei der Einkommensteuer, ein vollständiger Abbau des Solidaritätszuschlags und eine bürgerfreundliche Grundsteuerreform sowie eine nachhaltige Haushaltspolitik im Sinne der Generationengerechtigkeit sind unsere derzeitigen Top-Ziele.

Unsere finanzwissenschaftliche Arbeit ist als gemeinnützig anerkannt. Aus diesem Grund sind Ihre Spenden steuerlich absetzbar.

Informieren Sie sich auf dieser Website gerne über die Arbeit des DSi und unterstützen Sie uns bitte mit Ihrer Spende. Es gibt viel zu tun – gehen wir es gemeinsam an!

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit wissen möchten, kontaktieren Sie gern unser Team in Berlin.

Ihre Ansprechpartner im DSi

Matthias Warneke
Wissenschaftlicher Leiter

Matthias Warneke

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-33 warneke@steuerzahlerinstitut.de
Michael Ehrentreich
Referent für Steuerpolitik & Steuerrecht

Michael Ehrentreich

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-72 ehrentreich@steuerzahlerinstitut.de
Katrin Freitag
Bibliothek/Archiv

Katrin Freitag

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-45 freitag@steuerzahlerinstitut.de
Markus Kasseckert
Stellvertretender wissenschaftlicher Leiter & Referent für Haushaltspolitik

Markus Kasseckert

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-34 kasseckert@steuerzahlerinstitut.de
Eric Hattke
Referent für Finanzpolitik

Eric Hattke

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-14 e.hattke(at)steuerzahler.de

Alle DSi-Publikationen

DSi kompakt

DSi Rundschreiben

DSi Impuls

Archiv der DSi Schriften & Sonderinformationen

DSi-Publikation / Sonderinformation

DSi Sonderinformation Nr. 7: Corona-Pandemie und Schuldenbremse in Schleswig-Holstein

Angesichts der durch die Corona-Pandemie auf das Land und seine kommunalen Gebietskörperschaften zugekommenen und noch zukommenden finanziellen...

05.08.2021
DSi-Publikation / Sonderinformation

DSi Sonderinformation Nr. 6: Staatswirtschaft in den Ländern und Kommunen

Die Problematik der wirtschaftlichen Betätigung von Ländern und Kommunen ist vom DSi in der Vergangenheit bereits eingehend untersucht worden. Fünf...

06.01.2021
DSi-Publikation / Schriften

DSi Schrift Nr. 1 (akt. Fassung): Bausteine für eine Reform des Steuersystems

Die von uns im Jahr 2013 vorgelegten „Bausteine für eine Reform des Steuersystems“ haben sechs Jahre lang eine klare steuerpolische Orientierung...

16.10.2019